Sonntag, 29. Juni 2014

9.999

 

Fast 10.000 Besucher ...

seit ungefähr einem Jahr. :-)
Damit habe ich nicht gerechnet, da ich eigentlich nur etwas gesucht habe, um meine Gedanken und Erlebnisse nieder zu schreiben.

Vielen Dank, liebe Follower, Leser, Besucher und Verirrte ...
Ich freue mich über jeden Besuch, jeden Kommentar und auch jede Anregung.

:-)

Danke!

Euer Wirrkopf

Freitag, 27. Juni 2014

Homo oeconomicus ...

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/19635/homo-oeconomicus

Lange habe ich nach einer Definition gesucht!

ICH bin das nicht. Ich habe nur Schwierigkeiten die Handlungen solcher Menschen zu verstehen oder zu akzeptieren!

Mittwoch, 25. Juni 2014

Designkritik ...

vielen Dank dafür auch an meine beva. Sie hat mich schon vorgewarnt, dass das wohl ein wenig auf Unmut bei den Lesern stoßen könnte.
Ganz zufrieden bin ich zwar immer noch nicht, aber es ist wieder lesbar. ;-)
(Ich habe mal versucht, drei Seiten am Stück durchzulesen; Nicht unbedingt machbar!)

Dienstag, 24. Juni 2014

Nichtraucherstatus ...

  • 9676800 Sekunden
  • 161280 Minuten
  • 2688 Stunden
  • 112 Tage
  • 16 Wochen
  • 3 Monate, 20 Tage

  • Aber ab und an, denkt man noch daran. Wird wohl ewig so bleiben. :-)

    Etwas gewagt ...

    aber irgendwie gefällt es mir. :-)

    Freitag, 20. Juni 2014

    Gefällt mir noch nicht so richtig ...

    das neue Design hier. :-|

    Also Verzeihung, wenn ich bei meinen Versuchen ab und zu eure Augen strapaziere. ;-)

    Donnerstag, 19. Juni 2014

    Kompatibilität ...

    Gestern hatte ich so etwas wie eine Glühbirne über meinem Kopp! Die Frage ... warum ist so manche zwischenmenschliche Kommunikation so schwierig!?

    Ich habe wohl schon immer versucht mein Leben kompatibel zu dem der anderen zu machen ...
    Damit DIE MICH mögen ...
    Allerdings mache ich das nicht mehr. Das überrascht wohl die Menschleins, die genau dieses Verhalten von mir gewohnt sind.

    Dieses DU verhältst dich falsch, ICH richtig, also mach das so wie ich ... nervig. Vor allem so etwas von überflüssig ...

    Sonntag, 15. Juni 2014

    Neuer Anstrich ...

    Ich habe das Layout ein wenig verändert. :-) Zwar würde das alte zu meiner momentanen  Stimmung passen, aber es heißt nach vorne zu schauen und auch mal wieder positiv und zuversichtlich in der Gegenwart und der Zukunft zu leben, als ständig missmutig und pessimistisch durch das Leben zu gehen. ;-)
    Ich habe in den letzten Tage etwas sehr Wichtiges gelernt ...
    Die Fehler der anderen in meiner Vergangenheit mir gegenüber, darf und kann ich nicht auf Personen in der Gegenwart übertragen!

    Was macht mein Hirn eigentlich!?

    Die letzten Tage und Ereignisse, haben einige Zweifel an meinen Emotionen, Handlungen und Gedankengängen während meiner gesamten Lebenszeit und mit deren damit zusammenhängenden Erinnerungen aufkommen lassen. Unterwegs mit "Otto" hatte ich viel Zeit zum Nachdenken, was mich teilweise auch ziemlich abgelenkt hat.
    Auch gestern, als ich einem Kumpel geholfen habe etwas an seinem Haus anzubauen, habe ich überlegt, warum denken die Menschleins die auch noch mitgeholfen haben, bei einer Problemstellung so anders als ich, wenn es um einen Lösungsansatz geht?
    Nachdenklich geworden, bin ich auf eine Webseite gestoßen, die ich für mich als sehr lehrreich und interessant empfinde.
    Vielleicht ist ja für die/den ein(e) oder andere(n) auch etwas dabei. :-) Das ist keine Werbung. Ich kenne die Seite erst seit heute.

    www.methode.de

    Ist ja vielleicht auch schon bekannt. ;-)

    Viele Grüße an meine Leser(innen), von eurem nachdenklichen Wirrkopf

    Dienstag, 10. Juni 2014

    Ich freue mich, aber darf es nicht ...

    Welches wirklich bescheuerte Problem hat ein Menschlein, wenn sich ein anderer über etwas freut und dieses Menschlein dann vollkommen abwertend über das herzieht, was den anderen erfreut!?
    Wenn er alle Freude die eine andere Person empfindet zunichte macht und nur die Freude akzeptiert, die man gemeinsam erlebt!?
    Ich verstehe es nicht. Völlig rationale Gedankengänge werden ausgehebelt und es geht nur noch darum, dem anderen die Freude an etwas zu verderben.
    Was könnte bitte ein Grund für so ein Verhalten sein? :-|
    Wenn du etwas frisches geschenkt bekommst, schmeiße es einfach weg. Wir können uns die Sachen aus dem Supermarkt leisten.
    Da wundern sich heute Generationen, warum die Nachfolger sich nicht mehr um Nachhaltigkeit scheren.

    Montag, 9. Juni 2014

    Mal eine aufs Maul ...

    das gab es bei uns nicht. Das Gesicht war tabu und wenn der Gegner am Boden lag, ging man als Sieger aus dem Kampf hervor.
    Meist hat man sich am nächsten Tag die Hand gegeben und soweit war alles wieder gut.
    Wenn ich sehe, wie Menschleins im Kleinstalter mit Fäusten und Füßen in Richtung Kopf und auf am Boden liegende, wehrlose Opfer vorgehen, dann frage ich mich, was in deren Köpfen schief läuft.
    Macht mir Angst, ganz ehrlich. :-|

    Freitag, 6. Juni 2014

    Die Vergangenheit totschweigen!? NEIN!

    Es nervt mich langsam, dass all meine ach so intensiven Beziehungen ein Problem damit haben, dass es in meiner Vergangenheit nicht nur traurige Situationen gegeben hat, sondern auch durchaus wertvolle, positive und glückliche.
    Will aber kein(r) hören. FRÜHER, das gab es nicht. Wir sind jetzt und du hast das FRÜHER zu vergessen!
    DAS ... werde ich nicht! Ich habe durchaus schöne Erinnerungen an meine Vergangenheit und nehme diese, um die negativen Erinnerungen auszulöschen.
    Wie einsam ist man, um einem Menschen das zu verbieten, was man anscheinend selber nicht erfahren hat.